Impressum
Startseite | Kompetenzen | Beratungshaftung
Beratungshaftung

Fehlerhafte Anlageberatung

Mit zunehmender Komplexität der Anlageformen, gewinnen die Aufklärungs- und Beratungspflichten der Banken, selbständigen Anlageberater, Anlagevermittler und Vermögensverwalter immer mehr an Bedeutung.

Die auf Kapitalanlagerecht spezialisierte Rechtsanwaltskanzlei pd, Dr. Peter Dreier, berät geschädigte Anleger, ob Sie im konkreten Einzelfall anleger- und objektgerecht beraten worden sind.

Liegen nach sorgfältiger Prüfung Anhalspunkte für eine Pflichtverletzung des Beraters vor, hilft ihnen die Kanzlei, Ihre Ansprüche außergerichtlich und gerichtlich durchzusetzen.


Haftung des Vermögensverwalters

Im Rahmen der Vermögensverwaltung trifft nicht der Anleger sondern der Vermögensverwalter die konkreten Anlageentscheidungen. Unter Beachtung der Interessen des Anlegers obliegt ihm die Sorge für das weitere Schicksal der Anlage.

Aus diesem besonderen Vertrauensverhältnis und seinen Gefahren resultieren entsprechend strenge Anforderungen:

Der Vermögensverwalter hat sich an die vertraglich vereinbarten Grundsätze (sog. Anlagerichtlinien) zu halten und er ist zu einer kontinuierlichen Überwachung der Anlage verpflichtet.

Geht der Vermögensverwalter nicht umsichtig genug mit dem ihm anvertrauten Geld um, prüft die Rechtsanwaltskanzlei pd, Dr. Peter Dreier, alle Möglichkeiten, um entsprechende Schadensersatzansprüche im Interesse Ihrer Mandanten durchzusetzen.

Zusätzlich bieten wir ihnen an, bereits bestehende Verträge auf ihre Gültigkeit und sachliche Richtigkeit zu untersuchen sowie zu prüfen, ob etwaige Verstöße gegen Anlagerichtlinien vorliegen.



Dreier Riedel Rechtsanwälte
Graf-Adolf-Platz 1-2
40213 Düsseldorf
0211 - 917 446 0
infospamschutz@spamschutzdreier-riedel.de
Seitenanfang | zurück | Druckansicht